Secluded Time

Reiseblogger Netzwerke – Reiseblogger untereinander

Vernetzungen untereinander sind wichtig. Im heutigen Blogger-Zeitalter wird das Internet von Beiträgen, Vlogs, etc. überschwemmt. Da ist es gar nicht mehr so einfach seine eigene Stimme zu finden. Komplizierte Algorithmen und die geringe Verlässlichkeit auf die Sozialen Medien legen vor allem Neubloggern oft fette Steine in den Weg.

Wer aber eine Menge Arbeit und Liebe in seine Projekte steckt, der möchte ja auch gesehen werden. Oder etwas nicht? Ein guter Weg zum Ziel ist es in Blogger-Gemeinschaften zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu unterstützen. Ein wichtiger Teil dabei sind auf jeden Fall die sogenannten Backlinks. Das sind Do-Follow Links auf anderen Websites, die auf deinen eigenen Blog verlinken. Umso mehr Du davon sammelst und umso besser die Webseiten sind, die auf dich verlinken, umso höher rankst Du auf Google.

 

Dieses Bild entstand während unserer Azorenreise auf der Insel Santa Maria.

Wir möchten dir hier ein paar gängige Methoden aus der Reiseblogger-Zusammenarbeit vorstellen:

1. Blogparaden

Eine Blogparade ist etwas ziemlich cooles. Ein Blogger schlägt ein Thema vor und jeder, der Lust hat daran teilzunehmen, verfasst einen inhaltlich passenden Beitrag, den er auf seiner Seite bis zu einem gewissen Datum veröffentlicht. In dem Beitrag verlinkt er auf den Blogger, der zur Blogparade aufgerufen hat. Wenn die Frist abgelaufen ist, ist der Initiator der Blogparade wieder am Zug. Er erstellt eine Kurzzusammenfassung aller eigegangenen Teste und verlinkt auf jeden, der einen Beitrag eingereicht hat. So bekommt jeder der Teilnehmer einen neuen Backlink.

2. Round Ups

Round Ups funktionieren ganz ähnlich wie Blogparaden. Nur ist der Aufwand hier normalerweise kleiner. Hierbei sammelt ein Reiseblogger Meinungen anderer Blogger zu einem Thema auf seiner eigenen Seite. Meistens schreibt jeder Teilnehmer einen kurzen Text von ca. 200 Wörtern, den er per E-Mail an den aufrufenden Reiseblogger übermittelt. Für die Teilnahme gibt es gewöhnlich eine Verlinkung.

 

Unser neuester Blogparaden-Beitrag erschien zum Thema Travel Hacks.

 

3. Vernetzung in den Sozialen Netzwerken

Viele Reiseblogger vernetzen sich auch gerne auf Instagram, Facebook und Co. So bleibt man up to date, was bei den anderen los ist und kann sich gleichzeitig gegenseitig ein wenig unterstützen. Beispielsweise indem man die Bilder oder Beiträge eines anderen teilt, wenn sie in das eigene Themenfeld passen.

4. Reiseblogger-Suchmaschinen

Eine Reiseblogger-Suchmaschine ist so etwas ähnliches wie Google. Bloß dass Du dort ganz gezielt suchen kannst und nur Ergebnisse aus dem Reisebereich angezeigt bekommst. Eine tolle Suchmaschine findest Du unter reiseblogs.de!


Lies auch Folgendes:

Schreibe einen Kommentar

Dir ist etwas aufgefallen? Dir gefällt einfach was wir machen? Lass uns doch einen Kommentar da! Bitte beachte, dass abgeschickte Kommentare durch uns geprüft werden. Also wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort auftaucht! Leider führt dieses Verfahren dazu, dass du deinen Kommentar nachträglich nicht mehr bearbeiten kannst. Deine angegebene E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht!

*Werbung