Dubai

Die Stadt der endlosen Nächte, der freundlichen Einwohner und der wahnsinns Gebäude! Wer auf beeindruckende Wolkenkratzer, hochmoderne Kunst und tolle Ausblicke steht, dem wird es in Dubai keineswegs langweilig. image/svg+xmlDubaiVereinigte Arabische EmirateOmanPersischer GolfGolfvonOmanSaudi-Arabien

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Wir haben uns sehr, sehr sicher gefühlt! Egal wo, egal wann und egal mit wem! Die Einheimischen sind unglaublich freundlich und hilfsbereit. Überall herrscht ein sehr angenehmes Ambiente
  • Die Stadt ist nicht allzu überfüllt. Auch an den beliebten Hotspots steht man sich nicht allzu schlimm auf den Füßen
  • Bei der Dubai Mall, in der Marina und im Zentrum von Al Aseef ist dennoch immer einiges los
  • Insgesamt ist die Stadt relativ ruhig und an vielen Orten außerhalb der belebten Zentren sogar auffällig leer
  • Abends leeren sich die Straßen schnell
  • Das Visa-on-arrival bekommt man bei der Einreise. Es ist für deutsche Staatsbürger kostenlos
  • ACHTUNG mit Medikamenten bei der Einreise: Da einige Wirkstoffe möglicherweise in den VAE verboten sein könnten, solltest Du dir am besten ein Attest für die kritischen Medikamente ausstellen lassen. Das zeigst Du dann freiwillig beim Zoll vor. Das machen wir immer so und das klappt auch einwandfrei. Meist interessiert es die Kontrolleure kaum, aber so ist man einfach auf der sicheren Seite!
  • Vom Flughafen aus sollte man am besten mit der Metro in die Stadt fahren. Es geht sehr schnell und ist viel günstiger als ein Taxi
  • Währung: 1 VAE-Dirham kann man zu 25 Cent umrechnen!
  • Kommerzielle Fotos: Marina, Downtown, Dubai Mall und As Aseef, das alles sind Privatgelände. Dort sind professionelle Fotografen nur mit Erlaubnis willkommen. Diese Erlaubnis bekommt man in dazu zuständigen Büros der jeweiligen Bezirken. Am besten fragt man einfach einen der Wächter. Ein Stativ zu benutzen geht grundsätzlich nur mit Erlaubnis. Benutzt man die Bilder nur für seinen Blog ohne direkt daraus Einnahmen zu generieren, so bekommt man die Erlaubnis relativ einfach. Wer die Bilder jedoch kommerziell nutzen möchte, der zahlt dafür hohe Beträge
  • Mücken: Wir haben keinen einzigen Stich bekommen, als wir dort waren
  • Denkt daran: Keine öffentlichen Zärtlichkeiten austauschen. Händchen halten, Küssen oder Kuscheln, das alles ist in der Öffentlichkeit untersagt. Im schlimmsten Fall kann das sogar rechtliche Konsequenzen haben

Icon SehenswertesSehenswertes

Unsere Lieblingsorte

  • Zur Palm Jumeirah kommst Du über die Monorail. Das ist eine Bahn, die relativ hoch in der Luft nur auf einem einzigen Balken fährt. Die Monorail passiert zwei Stationen. An der zweiten befindet sich das berühmte Atlantis Hotel. Die Fahrt dorthin macht großen Spaß und man genießt tolle Ausblicke. Mitunter sogar Blicke auf die Skyline von Dubai. Beim Atlantis gibt es einige Fotospots und eine Promenade am Meer entlang. Allerdings ist es gar nicht so einfach einen Strand auf der Palme zu finden, den man auch als Nicht-Hotelgast kostenlos betreten darf
  • Die Dubai Mall und der nahegelegene Souk sind definitiv ein tolles Highlight. Am allerbesten sind die Fontänen-Shows, die jeden Abend halbstündlich bis 23 Uhr abgehalten werden. Dann fängt das komplette Wasser im Becken unterhalb des Burj Khalifa an in tollen Formationen zu tanzen. Die dazu passende Lichtershow fehlt natürlich auch nicht! Ein Muss auf jeder Dubai-Reise!
  • Der Burj Khalifa ist sowohl von außen als auch von innen sehr beeindruckend. Abends wird an seiner Fassade ein faszinierendes Lichter-Schauspiel projiziert
  • Die Stadt ist abends wunderschön und es lohnt sich lange Spaziergänge entlang des Flusses nahe der Dubai Mall zu machen. Dort ist es nachts zwar etwas einsam, aber man fühlt sich immer sehr sicher. Wir haben dort tolle Aufnahmen von der nächtlichen Skyline bekommen. Ein Vorteil ist auch, dass man nachts die hässlichen Bauzäune am Flussufer nicht sieht
  • Das Viertel Deira ist der einheimische Part Dubais und absolut sehenswert. Kaum aus der Metro gestiegen sind dort auf einmal nur noch Einheimische. So lernst du Dubai von seiner authentischsten Seite kennen. Du wirst es garantiert lieben. Auf den Straßen ist allerlei los und überall stößt Du auf tolle Moscheen und kleine Geschäfte an Straßenecken. Probiere unbedingt eine der Brotbäckereien! Wundere dich nicht, die Einheimischen könnten dich um Selfies bitten. In die abgelegeneren Straßen verirren sich Touristen eher selten und sind somit sowas wie eine Attraktion
  • Der Gold Souk liegt auch in Deira, ist aber schon wieder ein Touristen-Gebiet. Unter toller Überdachung befinden sich kleine und größere Läden in einer hübschen Passage
  • Der breite Teil des Flusses hinter Deira bietet einen tollen Blick auf „Old-Dubai“. Bei einem Spaziergang entlang des Flusses kannst Du den Menschen beim angeln zusehen und tolle Foto schießen
  • Dubai Creek: Auf dem Fluss zwischen Deira und Al Seef solltest Du unbedingt eine Bootstour unternehmen. Ein Boot mit Fahrer kannst Du für 120 Dirham mieten. Umso mehr in der Gruppe sind, umso günstiger wird es. Also such dir am besten Mitfahrer. Die Fahrt geht 45 Minuten durch das Hafengebiet und ist reich an beeindruckenden Ausblicken! Auch die Boote mit denen man fährt, sind etwas ganz Spezielles
  • Al Seef ist ein komplett neu errichtetes Viertel in Dubai. Es wirkt zwar wie eine ganz altertümliche Medina, ist aber neu gebaut worden. Die Farben, die Ausblicke, die Häuser – alles ist wunderschön. Dort ist immer etwas los und man kann mit tollem Blick auf den Fluss über den Dächern des Viertels zu Abend essen. Der Ort ist bei Touristen wahnsinnig beliebt
  • Nördlich vom neu erbauten Zentrum befinden sich die alten Souks. Etwas authentischer, aber dafür nicht so perfekt in jedem Detail wie das neuerbaute, sollten sie auf deiner Dubai-Reise auf keinen Fall fehlen. Auch die Gassen links und rechts sind einen Blick wert
  • Al Seef und die traditionellen Souks verbindet eine hübsche Promenade entlang des Flusses
  • Wer das Viertel Al Seef flussabwärts verlässt, der befindet sich nahe zur nächsten Metro-Station. An der Metro sind die Geschäfte und Restaurants größtenteils wieder sehr einheimisch und dementsprechend günstig

Weitere Inspirationen

  • Ausflüge in die nahegelegene Wüste sind ein einmaliges Erlebnis
  • Der Jumeirah Beach ist einer der beliebtesten Strände Dubais
  • Die Zentralmoschee von Jumeirah ist auch ein tolles Gebäude
  • „The World“ ist eine aufgeschüttete Inselgruppe, die nach den Ländern der Welt benannt wurden. Man sieht sie am tollsten aus der Luft
  • Der Dubai Frame ist ein übergroßer Bilderrahmen. Er steht mitten in einem grünen Park. Das Monument ist riesig und super fotogen
  • Das Schmetterlingsmuseum beherbergt unzählige Schmetterlings-Arten
  • Der Dubai Miracle Garden ist ein riesiges Gelände voller Blumen und Figuren aus Gewächsen
  • Das alte Viertel Al Fahidi ist voller altertümlicher und umwerfender Gebäude. Touren durch „Old Dubai“ sind sehr beliebt bei Besuchern
  • Der Burj al Arab ist ein weiteres wichtiges Wahrzeichen der Stadt und toll vom Strand aus zu sehen
  • Das Dubai Museum ist wirklich sehr interessant
  • Die Oper von Dubai ist ein beeindruckendes Gebäude
  • Das Dubai Aquarium ist sehr groß und voller exotischer Tiere
  • Die Dubai Marina ist wirklich schön, aber schon übertrieben nobel. Abends gibt es dort lautes Unterhaltungsprogramm für alle, die es sich leisten können. Der Strand ist schön, aber schon von Hotelbunkern ziemlich eingenommen. Die Skyline sieht man vom Strand aus toll

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Den Creek kann man für einen Dirham überqueren. Auf einem engen Boot sitzt man zusammengequetscht mit zahlreichen anderen. Nach kurzer Zeit kommt man auf der anderen Seite an. Wer keine Hafentour macht, der sollte zumindest auf diese Art und Weise eine kurze Bootstour unternehmen.


Icon Von A nach BVon A nach B

  • Mit der Metro kommt man ziemlich gut von A nach B
  • Es gibt bisher nur zwei verschiedenen Metro-Linien
  • Die Metro verbindet den Flughafen sehr gut mit der Innenstadt
  • Man hat nur selten längere Wartezeiten als fünf Minuten
  • Die Metro fährt jedoch nur entlang einer einzigen Gerade. Wer rechts oder links von der Hauptverbindungs-Strecke abweichen möchte, der muss auf Busse oder die Tram umsteigen. Busse und Tram sind im Tagesticket inklusive
  • Das Tagesticket + Karte kostet um die 6€. Die Aufladung ab Tag zwei kostet nur noch 5€
  • Die Metro Stationen sind häufig mit langen Glastunneln an die nahegelegenen Sehenswürdigkeiten angeschlossen. In den Tunneln verlaufen meist Rollbänder, damit man schneller vorankommt
  • Die Metros und Warteräume sind klimatisiert
  • In der Tram muss man das Ticket vor dem Einsteigen an einen kleinen Apparat in der Station halten. Nach dem Ausstieg folgt dasselbe Spiel
  • In der Metro gibt es verschieden Klassen: Die Gold-Class, ein Frauen-Kinder-Abteil und ein Abteil für alle. Achte gut darauf, wo Du einsteigst, da du sonst möglicherweise Strafgebühren zahlst
  • Kein Rauchen, kein Essen, kein Trinken, kein Kaugummi-kauen in der Metro

Icon ÜbernachtungstippÜbernachtungstipp

Hotel LEVA, Mazaya Centre. Relativ teuer, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Betten sind wahnsinnig bequem, das Personal freundlich und die Lage klasse! Einen Pool mit Blick auf die Skyline gibt es auch!



UNSER FAZIT

Dubai ist Dubai! Und Dubai ist toll! Jeder sollte diese großartige Stadt einmal besucht haben. Oder auch gleich mehrmals. Wir lieben den Flair, die hohen Häuser und die multi-kulturelle Seite der Stadt. Dubai hat so viele Facetten anzubieten: Über Hochglanz, Reichtum bis hin zu gemütlichen Vierteln und Street-Flair! Aber mit Worten lässt sich das einfach nicht beschreiben! Also komm her und sieh selbst. Man kann die Stadt in zwei Wochen oder auch in zwei Tagen erkunden. Alles eine Frage der Priorität.

*Werbung