Portofino – Italien für Genussreisende

Die italienische Riviera ist so viel mehr als nur Genua und die fünf kunterbunten Dörfchen der Cinque Terre. Denn die italienische Riviera ist außerdem das Zuhause von Portofino. Gut – auch über Portofino hinaus gibt es an der Nordküste von Italien noch einiges mehr zu bestaunen, aber hier und jetzt soll es nur um Portofino gehen.

 

Italienische Riviera Tipps
Urlaub an der italienischen Riviera

 

Was ist so toll an Portofino, willst Du wissen? Auf diese Frage gibt es tausende Antworten. Fangen wir mal mit den einfachsten an: Portofino ist ein Fischerdörfchen vom feinsten! Bunt getünchten Hausfassaden, wo auch immer Du hinsiehst, Yachten tummeln sich vor deiner Nase im türkisblauen Ozean und gemütliche Cafés und Restaurants zieren die Hafenpromenade. Wenn wir über Italien schreiben, kommen wir nicht umhin dann und wann das einzigartige italienische Lebensgefühl zu erwähnen. Portofino verkörpert la Dolce Vita aus tiefster Seele. Genuss durchströmt alle Sinne, wenn Du dir einen Espresso am Wasser gönnst, ein erfrischendes Eis verschlingst oder den Blick von der Burg hinunter auf den prachtvollen Hafen richtest.

 

Portofino, Italien
Portofino ist eines unserer liebsten Ziele in Italien

Wie kommst Du nach Portofino?

Portofino liegt geschützt in einer abgelegenen Bucht und ist nur über eine raue Küstenstraße zu erreichen. Die abgeschiedene Lage leistet einen großen Beitrag zu dem besonderen Ambiente, das Portofino auszeichnet. Du erreichst das Fischerdorf entweder mit dem Auto oder per Bus von Santa Margherita Ligure aus.

Parken: Das Parken in Portofino ist alles andere als günstig. Je nach Saison zahlst Du bis zu 5€ pro Stunde. Solche Preise empfinden wir als absoluten Wucher, weshalb wir einige Kilometer entfernt geparkt haben und über den wunderschönen Waldwanderweg nach Portofino gelaufen sind.

 

Portofino in Italien - Tipps
Küstenstraße nach Portofino

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Portofino

Was darfst Du in Portofino auf keinen Fall verpassen? Da gibt es einiges! Doch Achtung, wir übernehmen keine Garantie für die Folgen eines akuten Fernwehanfalls. Es wäre möglich, dass Du beim Weiterlesen den unbändigen Drang verspüren wirst, deine Köfferchen randvoll zu packen, ins Auto zu springen und für eine sehr lange Zeit an der italienischen Riviera abzutauchen.

1. Hafenpromenade

Das Hafenbecken von Portofino ist fast rundum von einer breiten Promenade umgeben. Wir haben es sehr zu schätzen gewusst, dass man die bunten Bötchen und Häuser von jeder erdenklichen Perspektive bewundern und fotografieren kann.

Besonders schön ist die Hafenpromenade übrigens in den frühen Morgen- oder den späten Abendstunden.

 

Portofino in Italien
Wer verliebt sich nicht in einen solchen Anblick?!

 

Portofino Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps
Blick auf das Herz von Portofino

 

Portofino nahe der Cinque Terre
Portofino ist bei jedem Wetter schön

 

Restaurants in Portofino
Lass es dir gut gehen!

2. Castello Brown

Die Burg Castello Brown stammt aus dem 16. Jahrhundert und begeistert mit einer imposanten Fassade, tollen Räumlichkeiten sowie einem phänomenalen Blick auf den Hafen von Portofino. Auch wenn Du wenig Zeit haben solltest, empfehlen wir dir unbedingt einen Besuch beim Castello einzuplanen. Es ist jeden Cent des Eintrittspreises wert einmal von dort das glitzernde Hafenbecken zu bestaunen und sich vorzustellen auf einer der geparkten Yachten davon zu segeln. Abgesehen von der gigantischen Aussicht auf den Hafen, sind die Schlossgärten übrigens auch eine Sehenswürdigkeit für sich.

Im Castello hast Du zu fast allen Räumen Zutritt und gewinnst einen Eindruck von alten Zeiten, in denen die Burg gebaut und auf ihr gelebt wurde. Im obersten Stockwert wurde eine informative Videoshow installiert, die über Portofino und die Burg berichtet.

 

Portofino Castello Brown
Blick auf das Castello Brown von Portofino

 

Portofino in Italien
Blick von der Burg auf den Hafen

 

Portofino Genussreise
Malerisches Hafenambiente

3. Leuchtturm von Portofino

Der Leuchtturm von Portofino liegt unterhalb des Castello Browns direkt am Meer. Ein Spaziergang dorthin lohnt sich vor allem wegen der fantastischen Ausblicke und des schönen Weges.

4. Historisches Zentrum & Piazzetta Martiri dell’Olivetta

Der berühmte Piazzetta Martiri dell’Olivetta ist sowas wie das Herzstück von Portofino. Du kannst ihn gar nicht übersehen, denn egal wo Du Portofino betrittst, Du wirst früher oder später immer dort herauskommen. Auf dem großen Platz direkt am Meer erwarten dich die schönsten Restaurants des Ortes sowie eine gigantische Ansammlung von Fischerbötchen.

Im Halbkreis um den Piazzetta Martiri dell’Olivetta erstrecken sich mehrere enge Gässchen mit hübschen, farbenfrohen alten Häusern. Richte deine Augen nicht nur nach vorne und zur Seite, sondern wage ab und zu auch mal eine Blick nach oben, um die alten Fassaden zu bewundern.

 

Piazzetta Martiri dell’Olivetta
Piazzetta Martiri dell’Olivetta und Hafen von Portofino

 

Piazzetta Martiri dell’Olivetta
Tolle Hausfassaden am Piazzetta Martiri dell’Olivetta

5. Zwei schöne Kirchen

Was wäre ein italienisches Städtchen ohne eine Kirche? Unvorstellbar! Natürlich hat auch Portofino gleich zwei tolle Kirchen zu bieten. Die Chiesa di San Martino und die Chiesa di San Giorgio. Erstere liegt an der Zufahrtsstraße zum Parkhaus von Portofino und die Chiesa di San Giorgio kreuzt Du unweigerlich auf deinem Weg zum Castello Brown.

 

Chiesa di San Giorgio in Portofino
Chiesa di San Giorgio, im Hintergrund das Castello Brown

 

Kirchen in Portofino
Chiesa di San Martino – gestreift wie man sie sonst vor allem in der Toskana findet

Wandern nach Portofino – Passeggiata dei Baci

Der Passeggiata dei Baci – deutsch: Pfad der Küste – führt vom kostenpflichtigen Strand Bagni Fiore Sas über tolle Waldwege ins Zentrum von Portofino. Die Wanderung dauert rund zwanzig Minuten und bietet sich allen an, die ihr Auto außerhalb parken oder einfach ein wenig Wanderlust verspüren.

 

Wandern nach Portofino
Dieser Blick bietet sich dir, wenn Du dich Portofino über den Wanderweg näherst

 

Portofino ist ein Traum von Italien und Genuss

 

Die Eingänge zu den schönen Naturwanderwegen erkennst Du an den großen roten Toren. Wir haben den ausgedehnten Spaziergang sehr genossen und halten es für eine tolle Möglichkeit, die überteuerten Parkplätze im Zentrum von Portofino zu umgehen.


Lies auch Folgendes:

Schreibe einen Kommentar

Dir ist etwas aufgefallen? Dir gefällt einfach was wir machen? Lass uns doch einen Kommentar da! Bitte beachte, dass abgeschickte Kommentare durch uns geprüft werden. Also wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort auftaucht! Leider führt dieses Verfahren dazu, dass du deinen Kommentar nachträglich nicht mehr bearbeiten kannst. Deine angegebene E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht!

*Werbung