Prag

Die berühmte „Stadt der Brücken“ an der Moldau. Wer kunterbunten Trubel mag, ist hier genau richtig. image/svg+xmlPragŽatecTschechienDeutschlandPolenSlowakeiÖsterreich

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Die Hauptattraktionen findest Du jeweils an den zwei Enden der Karlsbrücke. Zwei tolle Altstadtzentren befinden sich auf beiden Seiten! Prag bietet jedoch noch so viel mehr! Wer auch abseits der normalen Pfade unterwegs sein möchte, der wird die Stadt nochmal auf von einer ganz anderen Seite kennenlernen
  • Tschechien hat keinen Euro. Deswegen brauchst Du in Prag „Tschechische Kronen“! Geld wechseln, kann man problemlos in den vielen kleinen Büros und Banken der Stadt! Aber vorsicht: lass dich dabei nicht übers Ohr ziehen! Einige versuchen gerne den Umtausch zu ihren Gunsten zu nutzen! Zähl das Geld genau nach, das du zurückbekommst und rechne den Wechselkurs selber aus! Am besten vergleichst du die Angebote der verschiedenen Wechselstuben, beziehungsweise schaust den tagesaktuellen Wechselkurs im Internet nach!
  • Mit Englisch kommt man in Prag überwiegend zurecht! Manch einer spricht sogar Deutsch
  • Prag ist nicht unbedingt das günstigste Pflaster! Gerade die Restaurants an den beliebten Touristenorten verlangen schon gute Summen für ein leckeres Abendessen!
  • Folgende Prager Spezialitäten sollte man unbedingt probiert haben: 1. Trdelnik: Ein rundes Gebäck, das um einen Stock gewickelt gebacken wird. Sehr lecker und die Füllung kann man selber auswählen. Von herzhaft bis Eis mit Früchten ist alles möglich! Trdelnik werden überall in der Innenstadt und der Altstadt verkauft! An kleinen Ständen oder auch in größeren Cafés! 2. Um einen Stock gewickelte Kartoffelscheiben: Die sind soo lecker! Wie Chips, nur besser! Gibt es auch überall in der Innenstadt an kleinen Ständen zu kaufen!
  • Man kann die Stadt gut zu Fuß erkunden. Zumindest die Abschnitte, die im Umkreis um die Karlsbrücke liegen. Wenn man aber auch die Sehenswürdigkeiten weiter außerhalb mitnehmen möchte, ist man auf ÖFV angewiesen, die die Stadt gut vernetzen
  • Da man schon viel von A nach B läuft, nimm dir gute Schuhe mit und stell dich darauf ein abends seehr müde zu sein!
  • Die Stadt ist fast ganz-jährlich ein beliebtes Ziel und deshalb so gut immer sehr voll
  • Ab Ende September kann das Wetter umschlagen. Dann wird es häufig sehr kalt. Ein Schal und eine Mütze im Gepäck ist im Herbst von Vorteil!
  • In der Vorweihnachtszeit ist der Prager Weihnachtsmarkt ein wahnsinnig beliebtes Ziel! Zu recht!
  • Sicherheit: An sich ist die Stadt sehr sicher. Nur ein kleiner Punkt macht uns etwas Bauchschmerzen: Als wir das letzte Mal da waren herrschte abends eine etwas seltsame Stimmung in der Innenstadt, wenn die Straßen sich leeren (ab 22/23 Uhr). Teilweise stehen Menschen aus uns unklaren Gründen am Straßenrand und verfolgen einen mit auffälligen Blicken. Einmal ist uns tatsächlich sogar jemand ein Stück in eine abgelegene Gasse hinterhergelaufen, doch als wir es bemerkt haben, hat derjenige sofort die Flucht ergriffen. Wir könnten uns vorstellen, dass hier nachts häufiger kleinere Diebstähle und Überfälle in einsamen Gassen stattfinden. Beim Durchforsten des Internets über Zwischenfälle oder dergleichen, sind wir auf keine größeren Warnungen oder Vorfälle gestoßen. Unser einfacher Tipp: Man sollte nachts schauen, dass man auf den beleuchteten Hauptstraßen bleibt und nicht alleine durch verlassene Gassen spazieren!

Icon SehenswertesSehenswertes

Unsere Lieblingsorte

  • Die hübsche Karlsbrücke mit ihrem Brückenturm ist immer wahnsinnig gut besucht! Tipp für Fotografen: Stativ und Langzeitbelichtung – Dann bekommt ihr auch ein Bild ohne all die Touristenmassen! Ansonsten tifft man die Karlsbrücke höchstens zwischen 2-5 Uhr morgens leer an!!
  • Aussichtspunkte auf die Brücke:
    1. Unterhalb des Restaurant Bellevue hat man einen tollen Blick auf die Karlsbrücke (vor allem bei Nacht!)
    2. Vom Platz des Karlsbrücken-Museums kann man tolle Bilder von der Brücke machen
    3. Ein weiterer toller Blick auf die Karlsbrücke vom Aussichtspunkt „Náplavka“
    4. Die Mánes Brücke ist lang nicht so schön wie die Karlsbrücke, aber man kann hier abends tolle Bilder von der Stimmung der Stadt aufnehmen!
  • Insel „Střelecký ostrov“ zum Spazierengehen und Entspannen – etwas abseits vom Gedränge
  • Die Prager Burg befindet sich auf einem kleinen Berg. Innerhalb ihrer Mauern beeindruckt der riesige Veitsdom sowie einige Museen und Paläste. Zu den meisten Attraktionen der Burg kommt man, ohne etwas zu bezahlen. Viele Museen und die oberen Gärten allerdings sind kostenpflichtig
  • Sehr zu empfehlen ist auch das „Goldene Gässchen“, wo einst Kafka wohnte. Wunderschöne, bunte Häuschen erwarten dich! Der Zutritt ist allerdings erst in den Abendstunden kostenlos
  • Der schönste Weg zur Burg sind die Old castle stairs. Eine Treppe, die immer wieder tolle Ausblicke auf die Stadt gewährt. Tipp: Wir empfehlen dir unbedingt die erste – und auch einzige – Abzweigung der Treppe nach rechts durch ein kleines Tor wahrzunehmen. Das ist zwar ein kleiner Umweg auf dem Weg zur Burg. Definitiv aber ein Umweg, der sich lohnt. Durch die Weingärten hindurch geht es mit weiterhin tollem Ausblick zur Burg
  • Die Paradies-Gärten oben bei der Burg sind kostenlos. Sie liegen noch außerhalb der Burgmauern! Dorthin kommst Du, wenn Du neben dem großen Tor zur Burg einem Weg nach links abzweigend folgst
  • Innenstadt: Das historische Zentrum mit bunten Hausfassaden erstreckt sich um einen großen Hauptplatz, genannt „Altstädter Ring“! Auf dem Hauptplatz befindet sich das Rathaus mit dem Uhrturm und die St. Nikolaus Kirche. Den Turm des Rathaus kann man besichtigen – eine tolle Aussicht inklusive
  • Die Teynkirche liegt direkt neben dem Hauptplatz
  • Auch die Gärten des Palais Waldstein sind kostenlos und absolut sehenswert!
  • Die Altstadt liegt genau auf der anderen Seite des Flusses. Wer kleine verwinkelte Gassen mag, kommt hier auf seine Kosten! Dieser Teil der Stadt ist sehr idyllisch Kleine Brücken über hübschen Wasserschächten machen das romantische Ambiente perfekt. Auch Straßenkünstler und Szene-Cafés sind aus diesem Viertel nicht wegzudenken

Weitere Inspirationen

  • Laurenziberg-Park: Mitten im Park befindet sich der Aussichtsturm, der große Ähnlichkeit mit dem Eiffelturm hat
  • Park Letenská pláň mit Aussichtspunkt „Prager metronom“ über den Fluss und einen Teil der Stadt! Könnte man fast noch als Geheimtipp zählen!
  • Jüdisches Viertel mit Maisel-Synagoge
  • Beim Einkaufszentrum Palladium findest Du ein weiteres Zentrum der Innenstadt. Unserer Meinung nach, ist dieses Zentrum am wenigsten sehenswert. Hierher kommen solltest Du, wenn Du den kleinen Bauernmarkt oder das altem Stadttor, namens Pulverturm sehen willst
  • Die Jerusalemsynagoge (umwerfend bunte Fassade) liegt etwas ab vom Schuss, in der Gegend vom Einkaufszentrum Palladium
  • Prag hat viele tolle Kunstgalerien u.a. die Nationalgalerie -Wallenstein – Reithalle und die Galerie am Altstädter Ring
  • Auch in Prag gibt es ein Madame Tussauds Wachsmuseum
  • Clementinum: Ein wunderschönes Barockgebäude, das die Nationalbibliothek beherbergt. Führungen geben dir Einblicke in Teile der Bibliothek
  • Archtektonisch interessant ist das „Tanzende Haus
  • Die Aussichtsplattform auf dem Fernsehturm ist ebenfalls beliebt
  • Etwas außerhalb gelegen:
    1. Kloster Strahov
    2. Botanischer Garten (Botanická zahrada): großes Naturgebiet
    3. Prags Stadtwäldchen
    4. Vyšehrad: Prags mittelalterliche Festung

Icon Besondere AktivitätenBesondere Aktivitäten

  • Führungen durch die Prager Unterwelt
  • Bootstouren auf dem Fluss
  • Ein Besuch im Zoo
  • Ein Spaziergang durch das Prager Aquarium

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Wir dachten zuerst, dass das unser alleiniger Geheimtipp sei. Ein Blick ins Internet zeigt, dass auch andere bereits auf die gleiche Idee gekommen sind. Wir empfehlen es dir trotzdem: Ein abendlicher Spaziergang zur Burg. Alles ist schön beleuchtet und der Ausblick auf die flackernden Lichter der Stadt ist einfach einzigartig! Allgemein ist die Stadt in den Abendstunden nochmal um einiges schöner!



UNSER FAZIT

Was sollen wir zu Prag schon sagen, außer: unbedingt machen! Klar, Prag ist voll von Touristen, aber es gibt nicht allzu viele Städte für die es sich lohnt lange Warteschlange, 0815-Sightseeing und Gedränge an den Lieblingsplätzen in Kauf zu nehmen. Prag ist all das auf jeden Fall wert. Die Stadt ist zu eigentlich jeder Jahreszeit sehenswert. Wie lange Du bleiben solltest, das hängt ganz davon ab, wie viel Du sehen willst. Theoretisch kann man alles in ein bis zwei Tagen abhaken. Wer jedoch lieber gemütlich unterwegs ist, wird hier bestimmt auch bis zu fünf Tage beschäftigt sein können. Von Prag aus bietet es sich auch an Ausflüge durch ganz Tschechien zu unternehmen. Von alten Städten bis toller Natur – Tschechien bietet für etwas für jeden Geschmack.

*Werbung