Secluded Time

Die schönsten Unterkünfte auf Pico

Pico ist eine wunderschöne Insel, auf der es viel zu erleben gibt. Kein Wunder also, dass man dort einige Tage verbringen sollte. Die Azoren eignen sich zwar wunderbar für Camping-Freunde… Wer jedoch nicht so auf Camping steht oder einfach zur falschen Jahreszeit da ist, auf den warten einige sehr empfehlenswerte Unterkünfte. Du kannst entweder eine Unterkunft für den kompletten Zeitraum buchen und die Insel von dort aus erkunden oder von Unterkunft zu Unterkunft pendeln. Beides ist möglich. Da die Insel klein genug dafür ist, ist es vermutlich stressfreier einfach ein Apartment für deinen kompletten Aufenthalt zu wählen.

Die Preise pro Nacht für ein Doppelzimmer variieren von 40€ bis zu weit über 100€. Wer früh genug bucht, der bekommt aber definitiv etwas für sein Geld geboten. Von riesigen Ferienhäusern inklusive Privatpool bis zu einem atmosphärischen Hostel in einem Kloster ist alles dabei.

Wo solltest Du auf Pico wohnen? Das ist pauschal nicht zu beantworten. Am meisten los ist in São Roque, Madalena und Lajes do Pico. Das sind die drei größten Ortschaften der Insel. Wer also abends noch zu Fuß vom Restaurant zur Unterkunft schlendern möchte, ist in einem dieser Orte wahrscheinlich am besten aufgehoben. Doch mal ehrlich, es hat auch seinen Flair irgendwo im Nirgendwo in einem schnuckeligen Dorf zu leben, wo Du beim Einschlafen nichts anderem als dem Meeresrauschen lauschst.

Wir stellen dir hier unsere Favoriten – sortiert nach Preis – vor! Allgemeine Infos über Pico findest Du auf unserer Pico-Übersichtsseite.

1. Die Unterkunft für Sparfüchse

Wir wollen ehrlich mit dir sein. Am günstigsten ist es natürlich zu campen. Auf den Azoren ist es nämlich gar nicht so einfach eine Bleibe für den kleinen Geldbeutel zu finden. Während es auf der Hauptinsel zumindest mehrere Hostels gibt, führen die anderen Inseln höchstens eins davon.
Auf Pico gibt es das PJA – Pico Youth Hostel* (€). Das Faszinierende an diesem Hostel ist, dass es in einem alten Kloster untergebracht ist. Die besondere Architektur ist ein überzeugender Grund dort eine Nacht zu verbringen. Ansonsten muss man leider sagen, dass man immer noch überdurchschnittlich viel für eine sehr einfache Unterkunft zahlt. Da die meisten anderen Unterkünfte zur Saison aber sehr viel teurer sind, kannst Du mit einer Übernachtung in einem teuren Hostel trotzdem noch sparen. Das Hostel befindet sich übrigens im Nordwesten der Insel, genauer gesagt in Cais do Pico. Der Meerblick und die tollen Wanderwege der Umgebung sind ein klarer Pluspunkt.

 

Grüne hügelige Landschaften auf der Azoreninsel Pico
Die Natur auf Pico ist unberechenbar, wild und einfach traumhaft.

2. Unterkünfte der mittleren Preisklasse

Das A Casa do Ouvidor* (€€) liegt in der Nähe von São Roque, das im Norden der Insel zu finden ist. Hier wird ländliche Idylle mit moderner Einrichtung gemischt. Die Anlage besteht aus mehreren hübsch eingerichteten Ferienhäusern. Du hast dort deine eigene Küche und lichtdurchflutete Räumlichkeiten mit viel frischer Luft zum Entspannen. Im Sommer genießt Du einen Sprung in den Gemeinschaftspool, nachdem Du von deiner ausgedehnten Tageswanderung zurückgekehrt bist. Vom Pool und von einigen Zimmern aus hast Du einen tollen Blick auf den Atlantik.

Ein Tipp: Halte die GPS-Daten parat, da es gar nicht so einfach ist die Unterkunft auf Anhieb zu finden.

 

Wer wollte nicht schon immer einmal in einem waschechten azorianischen Steinhaus unterkommen? Deine Chance ist jetzt! Der Ort São Mateus liegt im Süden von Pico, zwischen Madalena und Lajes. Dort erwartet dich das Aldeia dos Caldeirões* (€€): Eine Ansammlung kleiner Steinhäuser mit roten Türen und Fenstern lädt sofort dazu ein dich wie zuhause zu fühlen. Du kannst selber kochen oder grillen und auch den gemeinsamen Whirlpool genießen. Die Natur rings um die Häuschen ist wild und wunderschön.

 

UNESCO-Mauern des Weinanbau auf der Insel Pico
Auch inmitten der UNESCO-gekrönten Weinanbauten kannst Du übernachten.

 

Wir bleiben weiterhin im Süden der Insel. Das Miradouro da Papalva Guest House Inn* liegt in São João (€€). Dort kannst Du wahlweise dein Doppelzimmer inklusive Balkon oder eigenem Whirlpool buchen. In dem hübsch geschmückten Vorgarten lässt es sich bei wundervoller Aussicht gut frühstücken.

3. Gehobene Preisklasse

Wo die Modernität ihr Zuhause gefunden hat: Die Apartments Vinhas do Calhau* (€€€) liegen zwei Ortschaften entfernt von Madalena. Die stylischen Unterkünfte gibt es entweder mit Meer- oder Bergblick und die Räumlichkeiten sind sehr hell. Du hast eine eigene Küche sowie ein Bad und wahlweise einen Balkon oder eine Terrasse. Besonders überzeugt haben uns die obersten Balkone mit den gemütlichen Draußen-Möbeln. Diese Unterkünfte bieten alles, was Du brauchst um einen gemütlichen und entspannten Urlaub auf Pico zu verbringen.

 

Auch die Ferienhäuser Vila Barca* (€€€) haben eigene Balkone. Diese Unterkunft befindet sich jedoch näher an Madalena als das Vinhas do Calhau. In weniger als fünfzehn Minuten Fußweg gelangst Du ins Zentrum der größten Stadt der Insel. Die Apartments befinden sich in modernen und hellen Reihenhäuser.

 

Bierbänke gegenüber des Hafens von Madalena
In Madalena ist so einiges geboten. Zumindest im Verhältnis zu den anderen Orten auf der Insel.

 

Der Nebenhafen von Madalena inklusive bunter Hausfassaden
Diese bunten Häuser waren für uns das Highlight in Madalena.

 

Zu guter letzt gibt es da noch ein komplettes Ferienhaus zu mieten umgeben von grüner, landwirtschaftlicher Natur. Das Stone Home Casa do Caisinho* (€€€) liegt in Santo Amano. Das ist im Norden der Insel. Wir haben das Ferienhaus bei den teureren Unterkünften eingeordnet, da man zu zweit verhältnismäßig viel zahlt. Der Preis pro Person wird aber um einiges geringer je mehr Personen dabei sind. Insgesamt gibt es vier Schlafmöglichkeiten in dem großen Haus. Der riesige Privatpool ist nur einer der Gründe, die für diese Unterkunft sprechen.


Lies auch Folgendes:

Schreibe einen Kommentar

Dir ist etwas aufgefallen? Dir gefällt einfach was wir machen? Lass uns doch einen Kommentar da! Bitte beachte, dass abgeschickte Kommentare durch uns geprüft werden. Also wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort auftaucht! Leider führt dieses Verfahren dazu, dass du deinen Kommentar nachträglich nicht mehr bearbeiten kannst. Deine angegebene E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht!

*Werbung