Das mystische Hochland Picos

Komm in die grünen Weiten Picos. Dich erwartet nichts als Ruhe, Berggipfel und kleine Seen. image/svg+xmlSão MiguelSanta MariaSão JorgePicoFaialTerceiraGraciosaCorvoFlores

 

Suchst Du noch einen guten Reiseführer für die Azoren? Wir empfehlen dir die neueste Ausgabe (2019) vom Michael Müller Verlag*.

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Das Hochland liegt im Süden der Insel Pico
  • Von Madelena nach Piedade führt eine Straße mitten durch das Hochland. Während die Straße im ersten Abschnitt meist schnurgerade verläuft (man fühlt sich ein bisschen wie auf den Highways Australiens oder der USA) wird der Weg ab der Hälfte deutlich ungemütlicher
  • Die Straße ist zwar fast mit jedem Auto machbar, aber ist übersäht mit Schlaglöchern. Sie sie zwar geteert aber stellenweise auch kiesig. Bei schlechter Sicht muss man unglaublich langsam fahren
  • Bei unserer Fahrt sind nie aufhörende Wolken über den Bergkamm gezogen. Die Sicht war dementsprechend eher bescheiden. Teilweise sah man gerade mal fünf bis zehn Meter weit. Das ist wohl auf der Grund warum wir für die 25km im zweiten Teil über 3 Stunden gebraucht haben. Bei gutem Wetter sollte das jedoch deutlich schneller gehen. Einen Schnelligkeitsrekord kann man bei diesen Straßenverhältnissen jedoch kaum aufstellen
  • Die Straße die das Hochland mit Lajes do Pico verbindet ist nochmal in einem etwas schlechteren Zustand und sollte nur bergab, also in Richtung Lajes do Pico, gefahren werden, wenn man keinen Allradantrieb hat
  • Das Gebiet um die Kratersehen ist total verlassen. Wir haben während den gesamten drei Stunden Fahrt keinen anderen Menschen angetroffen. Dafür umso mehr grasende Kühe und Pferde. Gerade die durch die Landschaft ziehenden Wolken haben eine wahnsinnig mystische Athmosphäre geschaffen. Die Lavafelder, die umliegende wilde Natur und die überall aus dem Dunst ragenden Vulkankegel taten das Übrige

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Entlang der Straße befinden sich zahlreiche Kraterseen die man zu Fuß bei guter Sicht erwandern kann. Auch vom Auto aus ist die Aussicht toll – z.B. die Seen Lagoa do Caiado, Lagoa Seca oder Lagoa Negra
  • Der Abstecher zum Lagoa do Paul ist nicht unbedingt wegen dem See nötig, aber wegen seiner abgelegenen Lage und der rauen Natur dort. Für den Lagoa do Paul musst du einen Umweg von ca. 10 Minuten einplanen
  • Bei gutem Wetter müssen die Ausblicke zu allen Seiten fantastisch sein
  • Aber auch wenn dicke Wolken im Hochland hängen, ist diese Straße ein wahres Erlebnis (dann aber mit dem Auto nur mit Vorsicht und umsichtiger Fahrweise zu genießen!)

Icon ÜbernachtungstippÜbernachtungstipp

Unsere Top-Unterkünfte auf Pico findest Du hier! Wir haben eine Auswahl von günstig bis teuer zusammengestellt.



UNSER FAZIT

Worauf wartest Du noch? Wenn Du auf den Azoren unterwegs bist, dann bist du garantiert ein Naturfan. Mehr unberührte Natur als im Hochland findest Du sonst kaum irgendwo. Und vor allem hast Du alles nur für dich. Na los, stürze dich in dein neues Abenteuer!



Lies auch Folgendes

*Werbung