Pico

Pico ist unsere zweitliebste Azoreninsel. Wir schätzen die lebhafte Seite Picos, den UNESCO gekrönten Weinanbau und den Blick auf den größten Berg Portugals.

Pico gehört zur mittleren Inselgruppe, gemeinsam mit Faial, Graciosa, São Jorge und Terceira. Mit Faial und São Jorge bildet Pico die sogenannten Triangel-Inseln. Zwischen diesen drei reist es sich besonders einfach. Im Gegensatz zu den Fährverbindungen zwischen den anderen Inseln, verkehren die Fähren innerhalb dieser drei ganzjährig. Willst Du alles über unsere Zeit auf Pico erfahren? Dann klicke hier!

 

Was darfst Du auf keinen Fall verpassen? Einen Besuch beim höchsten Berg Portugals, Relaxen im gemütlichen Dorf Lajes do Pico oder einen Spaziergang zum Leuchtturm des wunderbaren Manhenhas. Unser persönliches Top-Highlight jedoch war die nebelige Fahrt durch das verwunschene Hochland der Insel!


Alle Orts-Steckbriefe & Tipps:


Das solltest Du wissen:

  • Pico ist Teil der mittleren Inselgruppe. Mit den Inseln Faial und São Jorge bildet Pico die sogenannten Triangle-Inseln (oder The Triangle)
  • Die Insel ist relativ klein (knapp 450 km²) und es gibt weniger zu sehen als auf der Hauptinsel São Miguel. Ihre zwei Nachbarn Faial (fast 175 km²) und Sao Jorge (fast 235 km²) sind jedoch beide um einiges kleiner
  • Das besondere Highlight der Insel ist der spezielle Weinanbau, der zum UNESCO-Welterbe zählt
  • Campingplätze: Santo Antonio, Madalena, Lajes do Pico
  • Campinggas kaufen: Im Baumarkt Brico Dutra in Madalena
  • Picos schönster Park: Die Quinta das Rosas

 

Der Weinanbau der Azoren ist zu Recht angepriesen und von der UNESCO gekürt.

Dieses Bild ist während unserer neun Kilometer Wanderung vom Flughafen nach Madalena entstanden.

Straßenverkehr:

  • Es gibt auf Pico nur wenige Straßen, die wirklich in guter Qualität sind
  • Eine sehr gute Straße führt ringsum am Meer entlang und die andere von Nord nach Süd über den Bergkamm des Hochlands
  • Die Straßen abseits der Hauptwege sind meistens in schlechterem Zustand

 

Fährefahren macht so viel Spaß!

 

Ein Besuch auf den Nachbarinseln:

  • Die Nachbarinseln Faial und São Jorge erreichst Du bequem über die Fährverbindungen von Atlanticoline
  • Die Preise für die Fähren sind nicht allzu teuer. Unsere günstigste Fahrt hat nur 3,60€ pro Person gekostet!
  • Die zwei Fährhäfen der Insel befinden sich in São Roque do Pico und Madalena
  • Der Mietwagen darf zwischen den Triangle-Inseln mitgenommen werden. Das kostet aber extra und Du solltest spätestens am Tag davor reservieren, um einen Platz auf dem Schiff zu bekommen
  • Mit dem Auto musst Du spätestens zwanzig Minuten vor Abfahrt der Fähre da sein. Zu Fuß hast du zehn Minuten vor Abfahrt zu erscheinen

Suchst Du noch einen guten Reiseführer für die Azoren? Wir empfehlen dir die neueste Ausgabe (2019) vom Michael Müller Verlag*.

Hier geht es zu den allgemeinen Azoren-Tipps!

*Werbung