5 Geheimtipps an Tangers Westküste

1. Lixus

In Lixus findest du Ausgrabungen einer ehemaligen römischen Stadt, die auf einem Berg liegen. Der  Ausblick auf das Umland ist interessant. Der Eintritt ist kostenlos. Die Anlage erreichst Du fast nur mit dem Auto oder mit einer Tour. Du parkst dein Auto am Fuß des Berges und läufst ca. fünf Minuten, um auf den Bergrücken gelangen. Der Weg ist sogar in Flip-Flops machbar.
Unser Tipp: Man muss etwas aufpassen, denn es gibt einige junge Marokkaner, die hier die Touristen gegen Bezahlung durch die Gemäuer führen wollen und überhaupt nicht begeistert sind, wenn Touristen ohne Führung herumlaufen. Einer von ihnen hat sogar versucht uns Angst einzujagen, weil er so sauer war, dass wir ohne Guide unterwegs waren. Lasst euch kein unnötiges Geld aus den Taschen ziehen, auch nicht, wenn sie versuchen euch einzuschüchtern.

 

2. Lixus Beach

Ein langer Sandstrand, der vor allem Surfer begeistert!

 

Ein Surfer beim Üben im Atlantik!

3. Larache

Eine gemütliche Hafenstadt, mit einer kleinen, schönen Medina.

 

Blick vom Strand auf die Altstadt!

4. Leuchtturm Phare Cap Spartel

 

Ein „Touri-Spot“, der aber echt richtig schön ist. Der Leuchtturm ist eigentlich für Schaulustige verschlossen, aber es gibt dort einheimische Jungs, die einen mehr oder weniger legal in die Anlage einlassen. Zumindest haben sie einen eigenen Schlüssel. Für den Eintritt von zwei Personen verlangen sie ungefähr 1€! Neben dem Leuchtturm befindet sich ein tolles Restaurant mit wunderbarer Aussicht.

 

5. Herkules-Grotte

 

Die Grotte spaltet sich in zwei Teile auf. Der eine ist bezahlpflichtig, der andere nicht. Wir behaupten, es reicht völlig im kostenlosen Teil gewesen zu sein. Die kostenlose Höhle ist riesig und hat auch einen kleinen Zugang zum Meer, wo man die Wellen an den Felsen brechen sehen kann. In der bezahlpflichtigen hingegen ist es überfüllt, es gibt viele überflüssige Souvenirs und arme Tiere werden an Ketten herum gereicht.

 


Lies auch Folgendes:

*Werbung