Santorini: Tipps & Sehenswürdigkeiten, die Du auf keinen Fall verpassen darfst

Santorini (Deutsch: Santorin) gehört zu den Kykladen, der beliebten griechischen Inselgruppe. Das traumhafte Inselchen ist DER Hotspot Griechenlands, was den Instagram-Tourismus betrifft. Gleichzeitig ist Santorin eine der beliebtesten Anlaufstellen für Kreuzfahrtschiffe oder Flitterwochen-Urlauber. Wir hatten – wie jeder andere sicherlich auch – vor unserem ersten Aufenthalt auf Santorini schon Abermillionen verzückende blau-weiße Fotomotive betrachtet und waren etwas in Sorge auf eine überlaufene, überschätzte Ferienattraktion zu stoßen. Das, was wir nach einer schier endlosen Anreise vorgefunden haben, war allerdings mehr als überzeugend. Übertouristisch zwar, das definitiv, aber keinesfalls überschätzt. Santorini wird jedem einzelnen Loblieb gerecht.

 

Santorini Urlaub & Sehenswürdigkeiten
Urlaub auf Santorini war für uns wie ein wahrgewordener Traum

 

1. Anfahrt: Wie kommt man am besten nach Santorin? Fliegen oder Fähre?

Santorin hat seinen eigenen kleinen Flughafen. Du kannst dich der Insel also ganz bequem per Lufttaxi nähern. Von Deutschland aus bieten verschiedene Airlines durchaus bezahlbare Direktflüge an.

Eine annehmbare Alternative zum Flugzeug stellt die Fähre dar. In folgenden Situationen ist die Fähre das richtige Verkehrsmittel für dich: 1. Du bist von zuhause aus mit dem Auto nach Griechenland gefahren, 2. Du hast einen Schnäppchenflug nach Athen ergattert, 3. Du bist ein unglaublicher Fährfanatiker oder 4. Du machst ein Kykladen-Inselhüpfen.

Wir selbst befanden uns mitten auf einem Auto-Roadtrip durch den kompletten Balkan. Aus diesem Grund war die Anreise per Fährfahrt natürlich die sinnvollste Variante. Für unser Fährticket von Piräus, Athens riesigem Fährhafen, nach Santorini haben wir pro Person ca. 80€ bezahlt. Hin- und Rückfahrt inbegriffen. Die Fahrt mit der Fähre dauerte jeweils um die acht Stunden. Das ist schon ein Wort, aber auf dem Außendeck mit Fahrtwind im Haar und Salzgeruch in der Nase vergeht die Zeit wie im Flug. Die Fähren sind übrigens monstermäßig groß und halten auf dem Weg an mehreren anderen Inselhäfen. Der Anblick der typisch griechischen Häuschen und der Menschentrauben, die an Land oder an Deck strömen, ist immer wieder schön. Wer mehr Ruhe benötigt, kann sich ins Innere der Fähre zurückziehen. Dort gibt es bequeme Aufenthaltsbereiche, wo man zumindest sitzend Schlaf findet. Auf manchen Fähren gibt es auch richtige Schlafkabinen, die dann allerdings einen ordentlichen Ticketaufpreis mit sich bringen.

 

Erster Blick auf die Insel Santorin
Die Anfahrt mit der Fähre nach Santorin

 

Fährhafen von Santorin
Täglich kommen massenhaft Urlauber auf Santorin an

 

Wohin mit dem Auto? Dein Auto mit auf die Insel zu nehmen, ist äußerst teuer. Unseres parkten wir während unserer Abwesenheit in einer überteuerten Tiefgarage. Da es bis oben hin mit Gepäck, Zelt und Matratze voll gestopft war, sahen wir das als einzige Option. So viel Kram hätten wir auf der Fähre einfach nicht transportieren können. Etwas außerhalb von Piräus gibt es auch einige kostenlose Parkmöglichkeiten. Dafür gilt aber logischerweise: Alles muss komplett ausgeräumt werden, das Handschuhfach bleibt offen und der Sichtschutz des leeren!! Kofferraums ebenfalls. Darüber hinaus steht fest: Wer mit einen zu wertvollen oder auffälligen Gefährt unterwegs ist, der ist mit einem Parkhaus immer besser bedient.

2. Mobilität auf Santorini

Auf der Insel leihst Du dir am besten einen Roller. Santorini gehört zwar mit Sicherheit nicht zu den Giganten unter den Inseln Griechenlands – eher das Gegenteil mit seinen 75 km². Doch, um effektiv von A nach B zu kommen, ist ein Roller genau das Richtige.

Busse verkehren ebenfalls über die Insel, aber für ausführliche Besichtigungen sind die Fahrpläne nicht ausreichend. Transfer zu Flug- oder Fährhafen bieten sie aber für griechische Verhältnisse verlässlich. Beachte immer genügend Puffer einzurechnen.

3. Tagsüber in Oia nachts in Firá

Firá/Thira ist die Hauptstadt Santorinis. Die Seele der Insel liegt jedoch in Oia/Ia. Für uns steht ganz klar fest: In Oia verbringst Du deine Tage und in Firá deine Nächte. Eine Übernachtung in Oia – so verlockend es auch ist – kann sich kaum jemand leisten. In Firá wohnst Du dagegen in ähnlich schönen Unterkünften für deutlich weniger Geld. Selbstverständlich ist das nur unsere persönliche Erfahrung und kein unumstößlicher Fakt. Neuste Recherchen ergeben beispielsweise, dass die Hotelpreise auf Santorin auf ein unerwartet tiefes Niveau gesunken sind. Wohl eine Auswirkung der aktuellen Corona Situation. Wie sich die Preise im Verlauf der nächsten Zeit entwickeln werden, kann momentan keiner wirklich verlässlich voraussagen.

 

Hotels in Fira
Die meisten Hotels in Fira und Oia haben schicke Pools

4. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Santorini

Also gut, dann mal los! Dein Urlaub auf Santorini steht vor der Tür und Du willst wissen, was Du unbedingt gesehen haben solltest? Dein Glück, denn hier kommt unsere Liste der Sehenswürdigkeiten Santorinis, die man wirklich keinesfalls verpassen darf.

4.1 Mini-Wanderung zur Kapelle Profitis Ilias Church

Von Oia aus führt eine grob zwanzigminütige Wanderung hinauf zu einer stilechten, kleinen Kapelle. Der Weg ist nicht allzu fordernd und die Aussicht, die dort oben versteckt liegt, entlohnt dich für jedwede Unannehmlichkeit. Einen vergleichbar schönen Blick auf die Kraterwand wirst Du lange suchen. Und höchstwahrscheinlich nicht finden. Von der Kapelle aus bietet es sich an den Wanderpfaden weiter in Richtung Firá zu folgen. Die Strecke ist durchaus beliebt bei Urlaubern, die gerne zu Fuß unterwegs sind. Bei solch einer Aussicht wandert man eben bereitwillig.

 

Kapelle bei Oia, Sehenswürdigkeiten Santorini
So schaut der Weg zur Kapelle aus

 

Schönste Sehenswürdigkeiten auf Santorini
Der Ausblick bei der Kapelle ist gigantisch

 

Kapelle bei Oia
Diese Kapelle gehört für uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten für deinen Santorini Urlaub

4.2 Aussichtspunkt: Viewpoint to the Plaka bay

Der Viewpoint beim Plaka Bay ist vor allem zum Sonnenuntergang der Place-to-be. Um diese Zeit ist der Aussichtspunkt überraschend untouristisch. Mit ein wenig Glück bist Du sogar der einzige Besucher. Umgeben von spröden Grashalmen und rauer Felsküste blickst Du dem schwindenden Licht bis weit hinaus auf den Ozean hinterher.

 

Viewpoint beim Plaka Bay
Viewpoint beim Plaka Bay

 

4.3 Herz von Santorini & Kapelle Orthodox Church of Agios Nikolaos

Vom Viewpoint am Plaka Bay ist ein Abstecher zum Herz von Santorin sowie der Kapelle „im“ Felsen absolute Pflicht. Ein etwas unwegsamer Pfad führt dich in schätzungsweise zehn Minuten die Felsen hinunter in Richtung Meer. Die meisten legen den Weg in Flip Flops zurück. Das halten wir für nicht allzu angemessen, aber mit dem richtigen Schuhwerk ist die Sache problemlos zu meistern. Sobald es steiler wird, winden sich breite Treppen den Hang hinunter. In einer der größeren Linkskurven brauchst Du deinen Kopf nur etwas nach rechts zu drehen, um das zu sehen, was als das Herz Santorinis angepriesen wird. Unter unserem strengen Blick erkannten wir allerdings nicht mehr als eine rundliche Öffnung im Felsen. Das Herzförmige wollte sich uns nicht so recht erschließen. Aber egal, ob nun ein Herz oder ein Kreis, sehenswert ist es allemal.

Die kleine orthodoxe Kapelle am Fuß des Weges ist ein unglaublich idyllischer und friedvoller Platz. Leider fanden wir die Türen verschlossen vor. Also haben wir es uns auf dem steinigen Untergrund gemütlich gemacht und der blauen Traumlandschaft vor uns ihren Tribut gezollt.

 

Sehenswürdigkeiten für deinen Santorini Urlaub
Siehst Du das Herz?

 

Erkunde Santorini
Die Kapelle im Sonnenuntergang

4.4 Das bezaubernde Dörfchen Oia

Wir haben es ja oben bereits angedeutet: Oia ist für uns der mit Abstand schönste Ort auf Santorin. Die verwinkelten Gassen, der unvergessliche Blick auf den mit Meerwasser gefüllten Krater und die geschmückten Hausfassaden fühlen sich an wie ein Traum aus einem anderen Universum. Alles erscheint makellos, fotogen und formvollendet. Das klingt zugegeben etwas übertrieben, aber fest steht, dass Oia Magie versprüht. Vor allem in den frühen Morgenstunden, bevor – so gegen 9 Uhr – die ersten Kreuzfahrer in wilden Horden einrücken.

Welche Sehenswürdigkeiten in Oia sind die schönsten? Nun, eigentlich ist ganz Oia eine Sehenswürdigkeit. Nimm dir genügend Zeit, um das winzige Städtchen von vorne bis hinten zu erkunden. Lass nichts aus und schon gar nicht die einsamen Sträßchen abseits der Touri-Pfade.

 

Oia, Santorini
Oia bietet eine Menge schöner Kirchen und Kapellen

 

Santorini Sehenswürdigkeiten in Oia
Direkt neben dieser Kirche haben wir unseren Roller geparkt

 

Außerdem darfst Du dir die vielen hübschen Kirchen und Kapellen keineswegs entgehen lassen. Die mit Abstand beliebteste ist die Blue Dome Kapelle mit ihren drei blauen Runddächern. Rund um die Kirche wurden inzwischen zahlreiche Zugänge gesperrt und am offiziellen Aussichtspunkt stehen sich die Menschen in langen Schlangen die Beine in den Bauch. Doch wie heißt es so schön: Wer suchet, der findet. Es gibt nämlich noch immer verschiedene Zugangsmöglichkeiten, die dich direkt unterhalb der Kirche geleiten. Du musst nur etwas Geduld und Geschick beweisen.

 

Die Blue Dome

 

Des weiteren sprechen wir eine klare Empfehlung für die Kirche Saint George und die kleine weiße Kapelle daneben aus.

Auch der Aussichtspunkt auf der ehemaligen Londsa-Burg ist ein echtes Muss für deinen Santorini Urlaub. Die Burg stammt aus dem Mittelalter und liegt am Ortsrand von Oia. Heute sind nur noch ruinenförmige Überreste geblieben.

 

Was noch von der Londsa-Burg übrig ist …

4.5 Firá-Eselweg

Santorins Hauptstadt Firá ist bekannt für seine Eselwanderung hinunter zum Hafen. In Serpentinen steigst Du über Treppenstufen geschwind hinab. Begleitet wirst Du dabei von einer Menge Vierbeiner. Solltest Du im Anschluss zu geschwächt sein, um den Rückweg aus eigener Kraft zu bewältigen, hast Du zwei Möglichkeiten. Du kannst dich entweder von einem Esel nach oben tragen lassen – würden wir aus Tierschutzgründen nicht empfehlen – oder die Seilbahn nehmen. Die Seilbahn Tickets sind wirklich bezahlbar, Du musst dich jedoch auf längere Wartezeiten gefasst machen.

 

Fira Sehenswürdigkeiten auf Santorini
Einfach unfassbar wie viele Esel diese Stufen bezwingen müssen…

 

Jede Stufe hat ihre Nummer

4.6 Insel mitten im Krater: Nea Kameni Island

In der Caldera von Santorini entstand einst die Insel Nea Kameni. Die Insel ist nach wie vor unbewohnt, aber kleine Schiffchen bringen regelmäßig Touristen auf das schwarze Stück Land. Nea Kameni ist vom Vulkanismus geprägt. Dich erwarten mehrere heiße Quellen. Beim Schwimmen musst Du allerdings unbedingt darauf achten, dass das Wasser deine Haare und Badesachen rosa-bräunlich färben kann. Julia hat ein ähnliche Erfahrung auf den Azoren gemacht. Nach dem Bad in einer vulkanischen Quelle waren die untersten zehn Zentimeter ihrer Haare in schreiendem Knallrot getönt. Die Farbe ging nie wieder weg und letztendlich musste sie die Haare abschneiden. Um derartiges zu vermeiden, sollte man nur alte Badesachen tragen und als Langhaariger die Haare zum Dutt zusammenfassen.

4.7 Strandtipp für deinen Santorini Urlaub: Red Beach + Viewpoint im Osten

Santorini hat einige Traumstände. Unser favorisierter Liebling ist der Red Beach. Die Anfahrt ist zwar etwas holprig, aber unser Roller hat sie nahezu mühelos bezwungen. Der Strand besteht hauptsächlich aus schwarzen Steinen und einer imposanten roten Felswand im Osten. Die Felswand bestehend aus erdrotem Stein ragt hoch empor. Auch wenn der Red Beach mitunter ziemlich voll wird, findest Du am westlichen Ende mit ein wenig Glück ein ruhiges Plätzchen für dich. Ganz im Osten hingegen gibt es einen Aussichtspunkt, von wo aus Du gigantische Fotos schießen kannst.

 

Schönster Strand auf Santorini
Auch am Red Beach ist es zum Sonnenuntergang schön

 

Jetzt darf dein Santorini Urlaub kommen. Wir freuen uns auf einen Bericht von dir, ob Du dich genauso in die Insel verliebt hast wie wir. Weitere sehenswerte griechische Inseln sind für uns Thassos, Paxos und Korfu.


Lies auch Folgendes:

Schreibe einen Kommentar

Dir ist etwas aufgefallen? Dir gefällt einfach was wir machen? Lass uns doch einen Kommentar da! Bitte beachte, dass abgeschickte Kommentare durch uns geprüft werden. Also wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort auftaucht! Leider führt dieses Verfahren dazu, dass du deinen Kommentar nachträglich nicht mehr bearbeiten kannst. Deine angegebene E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht!

*Werbung