Festung Petra

Zwischen den ehemals prachtvollen Gemäuern findet sich immer noch eine Spur der Vergangenheit. image/svg+xmlTiflisBatumiBatumi HinterlandPetraGoriAmaghlebaKutaissiMestiaAnanuriSighnaghiadStepanzmindaUschguliUpliszicheGeorgienRusslandTürkeiArmenienAserbaidschanSchwarzesMeerAbchasienSüdostsetien

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Das Petra Fortress liegt gut 25 Kilometer von Batumi entfernt
  • Anfahrt: Du nimmst die Ausfahrt auf der Schnellstraße nach Chakvi. Google Maps kennt die Ausfahrt übrigens bisher nicht. Du musst also selber darauf achten, wann Du die Straße verlassen musst
  • Petra Fortress ist täglich zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet
  • Der Eintritt ist kostenlos
  • Die alten Gemäuer sind nicht übermäßig stark besucht. Mit Glück hast Du die Festung sogar ganz für dich
  • Du kannst direkt vor dem Eingang parken. Die Anzahl an Parkplätzen ist aber beschränkt

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Dich erwartet eine alte Ruinenansammlung auf einer kleinen Anhöhe
  • Die Mauern sind schon stark verfallen
  • Einige relativ hohe Mauern stehen aber trotzdem noch
  • Auch eine alte Kirche mit Dach ist noch ziemlich gut erhalten
  • Der Ausblick über die Küste ist genial
  • Die Festung ist von alten Weinanlagen umrankt


UNSER FAZIT

Fortress Petra ist leider nicht mehr allzu gut erhalten. Trotzdem lohnt sich der Besuch bei den Überresten einer anderen Zeit. Plane dafür aber nicht viel mehr als eine Stunde ein.



Lies auch Folgendes

*Werbung