Höhlenwohnungen Uplisziche

Uralte, in Stein gehauene Höhlenwohnungen. Tauche ein in eine Welt der Vergangenheit. image/svg+xmlTiflisBatumiBatumi HinterlandPetraGoriAmaghlebaKutaissiMestiaAnanuriSighnaghiadStepanzmindaUschguliUpliszicheGeorgienRusslandTürkeiArmenienAserbaidschanSchwarzesMeerAbchasienSüdostsetien

 

Unser Tipp: Für deine Reise durch Georgien empfehlen wir dir entweder den Reiseführer von Stefan Loose* oder den von Reise Know-How*!

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Uplisziche liegt von Gori 15 Kilometer entfernt
  • Der Eintritt beträgt 7 Lari. Ermäßigt zahlt man nur noch 1 Lari. Die Ermäßigung gilt auch für Studenten
  • Es gibt allerdings noch Wardsia, eine weitere Höhlenstadt (liegt in Richtung armensiche Grenze im Süden des Landes). Diese ist nochmal größer und auch sehr viel bekannter. Allerdings auch viel schwieriger zu erreichen und weitaus touristischer
  • Auch Uplisziche ist inzwischen ins touristische Interesse geraten. Zum Glück ist die Anlage weitläufig genug, dass sich auch größere Anstürme gut verteilen
  • Zum Erkunden der Anlage von Uplisziche solltest Du mindestens eineinhalb Stunden Zeit einplanen. Es gibt eine Menge zu entdecken!
  • Parken kannst Du direkt am Eingang

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Uplisziche ist eine prächtige Felsenfestung. Die komplette Anlage wurde raffiniert erbaut, ist sehr weitläufig und noch relativ gut erhalten. Teilweise lassen sich noch ehemalige Säulen und einzelne Räume sowie deren Funktion erahnen
  • Wer über etwas Vorstellungskraft verfügt, der wird sich in einem alten Leben verlieren, das sich vor vielen Jahrhunderten zugetragen hat. Die Präsenz der ehemaligen Stadt scheint noch greifbar zu sein!
  • In die weichen Felsen wurden teilweise komplette Wohneinheiten gehauen. Einige der Räume kann man betreten. Das Felsareal beherbergte einst Bäcker, eine Apotheke und sogar ein rundförmiges Theater
  • Eine tolle fast vollständig erhaltene Kirche (Fürstenkirche) aus dem 10. Jahrhundert steht über all den Felswohnungen und strahlt pure Würde aus
  • Die umliegende Natur ist gigantisch. Die abwechslungsreiche Fluss- und Felslandschaft erinnert ein wenig an eine Oase. Wer schon mal dort ist, sollte sich überlegen auch das Umland ein wenig zu erkunden. Das geht bisher allerdings hauptsächlich über Feldwege oder besser zu Fuß
  • Im Westen der Felsenstadt liegt eine alte Lehmlandschaft voller Ruinen. Der Blick von oben ist wirklich eindrucksvoll
  • Fun Fact: Zum Ausgang begibst Du dich durch eine geräumige Felsröhe nach unten. Diese Röhre wurde einst zur Wasserversorgung der Bevölkerung genutzt!

Icon ÜbernachtungstippÜbernachtungstipp

Wenn Du in der Nähe übernachten willst, bietet sich Gori an. Dort empfehlen wir dir das Hotel Continental*. Die Zimmer sind sehr geräumig und sauber.



UNSER FAZIT

Uplisziche solltest Du unbedingt gesehen haben. Ob Du nur Uplisziche oder auch Wardsia besuchst, hängt ganz von dir ab. Wir denken, dass man, wenn die Zeit dafür reicht, unbedingt beides gesehen haben sollte.

*Werbung