Uschguli

Man fühlt sich wie in eine andere Welt hineinversetzt. image/svg+xmlTiflisBatumiBatumi HinterlandPetraGoriAmaghlebaKutaissiMestiaAnanuriSighnaghiadStepanzmindaUschguliUpliszicheGeorgienRusslandTürkeiArmenienAserbaidschanSchwarzesMeerAbchasienSüdostsetien

 

Tipp: Solltest Du noch nach einem Reiseführer für Georgien suchen, können wir dir den von Stefan Loose* sehr empfehlen.

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Uschguli liegt ungefähr 40 Kilometer von Mestia entfernt
  • Ein wunderschönes Dorf auf 2200 Metern Höhe
  • Uschguli ist die höchstgelegene dauerhaft bewohnte Siedlung Europas
  • Die Landschaft ist ruhig und idyllisch
  • Der Tourismus hält sich weitaus mehr in Grenzen als erwartet. Obwohl Uschguli ein sehr beliebtes Ziel ist, ist der Ort gerade außerhalb der Saison sehr ruhig und leer
  • Unbedingt den Wetterbericht checken, nicht bei allzu schlechtem Wetter anfahren
  • Im Ort sind einige wenige Restaurants zu finden
  • In den Wintermonaten ist der Weg nach Uschguli wegen Schneemassen oftmals nicht passierbar

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Uschguli besteht aus mehreren kleinen Ortsteilen, von denen der mittlere der beliebteste und der am meisten besuchte ist
  • Der komplette Ort besteht fast nur aus Steinhäuser, die zum Teil verfallen sind, aber von denen auch viele noch bewohnt werden
  • Um das Dorf herum wirst Du nichts als grüne Wiesen und bunte Bäume sehen
  • Die Wehrtürme sind eine besondere Sehenswürdigkeit, für die das Dorf bekannt ist
  • Den Blick auf die Schlossruine der Königin von Tamar hast Du von etwas außerhalb des Ortes
  • Der Schara-Gipfel (5000 m) liegt prachtvoll im Hintergrund des Dorfes
  • Von Uschguli aus startet eine neun Kilometer lange Wanderung zum nahen Gletscher

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Falls Du mit dem Taxi anreist, empfehlen wir dir 500 Meter vor dem Dorf auszusteigen. So kannst Du das letzte Stück des Weges den Blick auf Uschguli und die Ruhe nur für dich genießen.


Icon AnreiseAnreise

Die Straße von Mestia nach Uschguli mit dem Auto:

  • Der Weg dauert ca. 2 Stunden
  • Tatsächlich sind die ersten 20 Kilometer super ausgebaut, das letzte Stück vor Uschguli ist ohne 4×4 jedoch kaum passierbar. Die Straße wird aber wohl im Laufe der nächsten Zeit ausgebaut werden
  • Am besten parkst Du dein Auto (ohne 4×4) in Cala und läufst den Rest oder fährst bei jemandem mit. Mit einem 4×4 braucht man noch 45 Minuten von Cala aus
  • Man kann auch von Mestia aus direkt mit der Marshrutka, mit Touren oder dem Taxis fahren. Lass dich dabei nicht übers Ohr ziehen und verhandle gut! In der Gruppe ist es immer am günstigsten! Frage notfalls in deiner Unterkunft herum oder bei deinem Vermieter. Irgendjemand will schließlich immer nach Uschguli

Icon ÜbernachtungstippÜbernachtungstipp

Wer gerne eine Nacht oder auch mehrere in Uschguli verbringen will, der sollte ausnahmsweise die Unterkunft im Vorhinein buchen. In Uschguli gibt es ein vergleichsweise begrenztes Angebot an Unterkünften. Guck dir doch mal das Guest House Ailama* an. Die Unterkunft bietet eine tolle Lage und die Besitzer sind sehr gastfreundlich.



UNSER FAZIT

Uschguli ist mehr als sehenswert. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und wären gerne noch viel länger geblieben. Wer Zeit mitbringt, sollte unbedingt Wanderungen in die nahegelegene Umgebung unternehmen.

*Werbung