Mestia

Berge und luftige Höhen sorgen für frische Luft und tolle Blicke. Besonders gefallen hat uns die Bergregion um Mestia mit dem bunten Laub des Herbstes. image/svg+xmlTiflisBatumiBatumi HinterlandPetraGoriAmaghlebaKutaissiMestiaAnanuriSighnaghiadStepanzmindaUschguliUpliszicheGeorgienRusslandTürkeiArmenienAserbaidschanSchwarzesMeerAbchasienSüdostsetien

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Mestia ist ein schönes Bergdorf, das für die Touristen ziemlich herausgeputzt worden ist
  • In Mestia gibt es viele Unterkünfte. Trotzdem ist es einer der wenigen Orte in Georgien, wo es sinnvoll sein könnte die Unterkunft vorzubuchen
  • Mestia ist der Sammelpunkt aller Swanetien-Touristen
  • Der Ort hat ein bis zwei kleine Supermärkte und eine Tankstelle
  • Achtung: Erdrutschen können in den umliegenden Tälern nach heftigeren Regenperioden vorkommen
  • Die beste Reisezeit ist von Ende Mai bis Anfang Oktober
  • Die Wegmarkierungen der Region sind oft nicht durchgängig und die Wanderwege sind nicht immer in bester Qualität
  • Für deinen Aufenthalt in Georgien empfehlen wir dir den Reiseführer von Stefan Loose*. Sollte dir dieser Reiseführer nicht zusagen, ist auch der von Reise Know-How* eine wunderbare Alternative

Icon SehenswertesSehenswertes

Unsere Lieblingsorte

  • Der Fluss, der mitten durch den Ort fließt, ist ein schöner Anblick. Einige der Brücken sind ziemlich fotogen
  • Der Flughafen ist im hintersten Ortsteil und wirkt sehr kontrovers zur Umgebung. Direkt neben ausgeschlachteten, alten Lkws-Schrottplätzen und Kuhweiden, hat man einen guten Blick auf den futuristischen Flughafen
  • Die Umgebung ist ein wunderschönes Schauspiel aus Bergen und purer Natur

Weitere Inspirationen

  • Mestia besteht auch aus mehreren Orts-Teilen. Nur der Mittelpunkt ist hergerichtet, der Rest ist stark ländlich
  • Die St. Nikoloz Church ist eine schöne Kirche
  • Museum of History and Ethnography

Icon Besondere AktivitätenBesondere Aktivitäten

  • Tolle Wanderstrecken
  • Roadtrips mit tauglichem Auto, meist 4×4-Antrieb
  • Skifahren im Winter (Skigebiet Tetnuldi)

 

Die Straßen hinter Mestia sind oft nicht mehr asphaltiert.

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Der Skilift von Hatsvali ist auch im Sommer geöffnet. Von der Bergstation aus kann man zu tollen Wanderungen starten oder einfach den Ausblick genießen.


Icon AnreiseAnreise

Mestia hat seinen eigenen Flughafen, den man von Tiflis/Tbilisi aus anfliegen kann. Auch mit dem Marshrutkas kommst Du nach Mestia. Die Busse fahren ab Zugdidi.

Wer mit dem eigenen Auto nach Mestia fahren möchte, kann das ebenfalls problemlos tun. Die Straßen sind in einem guten Zustand. Man muss sich allerdings vor Steinschläge in Acht nehmen. (Lies mehr unter: Anfahrt Mestia)



UNSER FAZIT

Mestia ist ein Dorf, das unbedingt auf deinem Reiseplan auftauchen sollte. Aber nicht wegen Mestia selbst, sondern wegen seiner tollen Umgebung. Mestia selbst ist aber auch nicht nur zweckmäßig als Unterkunfts-Dorf zu sehen. Wir haben uns während unseres Aufenthalts dort sehr wohlgefühlt. Wie lange Du bleibst, sollte davon abhängen, wie viel Du in der Region erwandern willst.



Was gibt's in der Nähe?

  • Ein Ausflug nach Uschguli ist Pflicht
  • Mazeri als Ort an sich ist nicht allzu schön. Doch 7 Kilometer vom Dorf entfernt, gelangst Du zu Wasserfällen
  • Die Koruldi Lakes sind wirklich schön
*Werbung