Faial

Faial und seine Sehenswürdigkeiten darfst Du auf keinen Fall verpassen. Horta im Südosten Faials ist die wichtigste Stadt der Insel. Der Flughafen liegt knappe zehn Kilometer entfernt im Südwesten. In der Inselmitte befindet sich der höchste Berg Faials und ein beeindruckender Vulkankrater. Im Norden geht es gemächlicher zu. Interessant ist vor allem der Nordosten, wo man die Folgen der immer wieder auftretenden Erdbeben sehr gut besichtigen kann. Ganz im Westen befindet sich der Vulcão dos Capelinhos der erst 1957 ausgebrochen ist. Der bekannteste Badestrand ist der Praia do Almoxarife der im gleichnamigen Ort etwas nördlich von Horta liegt.

 

Hier geht es direkt zum Überblick der schönsten Sehenswürdigkeiten.

 

Deine Azorenreise, alle Tipps & Sehenswürdigkeiten Faial
Faial kann man wunderbar mit dem Roller erkunden!

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Faial

Faial ist eine der drei Inseln, die dem sogenannten „Triangle“ der Azoren angehören. Wieso die Inselkonstellation von Faial, Pico und São Jorge so genannt wird? Ganz einfach! Die Inseln liegen in einem Dreieck zueinander – jedenfalls wenn man über ein bisschen Vorstellungsvermögen verfügt. Durch die geringe Entfernung zwischen den drei Inseln kann man per Fähre sehr leicht alle drei Eilande erkunden, was wir dir auch sehr ans Herz legen! Falls dich unsere Abenteuer auf den anderen Inseln interessieren, stöbere ruhig ein bisschen durch unsere Azoren-Reiseberichte oder unsere Informationsseiten zu den Inseln Pico, São Jorge und Santa Maria.

 

Auf den Azoren gibt es viel zu entdecken

 

Nun aber wieder zurück zum Thema. Faial ist innerhalb der Zentralgruppe der Azoren die westlichste Insel. Dominiert wird sie vor allem durch die riesige Caldeira do Cabeço Gordo – ein Vulkankrater – in der Mitte der Insel. Dieser beeindruckende Krater zählt zu wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Faial. Was gibt es sonst noch zu sehen? Auf der Insel gibt es etwas sehr seltenes zu bestaunen: Gerade einmal sechzig Jahre ist es her, dass sich am westlichsten Ende Faials ein beeindruckendes Schauspiel ereignet hat. Innerhalb eines Jahres erhob sich ein Vulkan aus dem Meer heraus. Was mit dem nahen Leuchtturm passiert ist? Auf unserer Informationsseite über den Vulcão dos Capelinhos findest du beeindruckende Aufnahmen.

 

Alle Faial Sehenswürdigkeiten für deine Azorenreise
Was für ein beeindruckender Anblick

 

Auf Faial gibt es im Gegensatz zu den anderen Inseln nur eine wirklich bedeutende Stadt. Horta liegt ganz im Südosten der Insel und beherbergt die Hälfte der 15000 Einwohner Faials und auch die meisten Touristen. Aufgrund des Vulkanausbruches 1957 und eines weiteren im Jahre 1672 ist der Westen Faials nahezu unbewohnt. Obwohl die Nachbarinsel Pico fast dreimal so groß ist wie Faial, haben beide Inseln nahezu die gleiche Einwohnerzahl. Horta ist dementsprechend groß für eine Azorenstadt. Was Horta international bekannt macht, ist der berühmte Segelboothafen in dem sich unzählige Atlantiküberquerer in Form von Malereien verewigt haben.

Faial lässt sich wie die anderen Azoreninseln auch am besten mit einem fahrbaren Untersatz erkunden. Obwohl die Insel die fünftgrößte der Azoren ist, kann man sie auch recht unproblematisch – mit ein bisschen Eile – an einem Tag mit einem Roller umrunden. Ansonsten gibt es eine lokale Buslinie die rund um die Insel führt. Der Flughafen in Castelo Branco liegt knappe 10km westlich von Horta. Noch mehr Informationen zur Anreise und Transportmöglichkeiten vor Ort findest Du auf unserer Übersichtsseite mit Reisetipps und Sehenswürdigkeiten in Horta.

 

Irgendwo im Nirgendwo – Du kannst immer und überall auf Faial Sehenswürdigkeiten entdecken

Welche Sehenswürdigkeiten darfst Du auf keinen Fall verpassen?

  • Den Segelbootshafen und das Stadtzentrum Hortas
  • Den höchsten Berg Faials, den Cabeço Gordo (1043m), und seinem Vulkankrater mit zwei Kilometer Durchmesser
  • Die neu entstandene Landzunge Ponta dos Capelinhos
  • Der Nordosten demonstriert die Folgen der immer wiederkehrenden Erdbeben auf eine sehr anschauliche Art. In Ribeirinha steht seit dem Erdbeben 1998 nur noch die Fassade der Dorfkirche. Das gleiche Schicksal ereilte den nahen Leuchtturm und die Kirche des Nachbarorts Pedro Miguel. Alle drei Gebäude wurden nicht wieder erbaut und mahnen seitdem vor der zerstörerischen Kraft tektonischer Aktivitäten!

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Faial:

*Werbung