São Lourenço

Der Sommerort der Azoreninsel Santa Maria. image/svg+xmlSão MiguelSanta MariaSão JorgePicoFaialTerceiraGraciosaCorvoFlores

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • São Lourenço liegt an der Ostküste Santa Marias in der nach dem Ort benannten Bucht Baia de São Lourenço. Bei dieser halbmondförmigen Bucht handelt es sich um einen ehemaligen Vulkankrater dessen Caldera unterhalb des Meeresspiegels liegt. Dementsprechend grün und fruchtbar sind die Hänge ringsum
  • Die meisten der Häuser vor Ort werden nur im Sommer bewohnt und im Winter sind die Straßen verlassen. Es ist also ein typischer Strandort. Da sowohl der Strand als auch das Dorf so langgezogen sind, findet man jedoch immer ein ungestörtes Plätzchen

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Der Strand vor São Lourenço ist einer der schönsten der Azoren. Was auch besonders ist? Es ist weder ein Kies- noch ein Vulkanstrand sondern einer mit feinem, hellgelbem Sand. Das für die Azoren typische Piscina Natural ist natürlich auch hier vorhanden
  • Entlang des Kraterrands wird Wein in angelegten Terassen angebaut
  • Im Südosten liegt die kleine Insel Ilhéu de São Lourenço auf welche man mit kleinen Fischerbooten übersetzen kann. Das Highlight der unter Naturschutz stehenden Insel ist eine Tropfsteinhöhle, welche man vom Meer aus anfahren kann
  • Am nördlichen Ende von São Lourenço liegt oberhalb des kleinen Hafens die kleine Kapelle Ermida de Jesus, Maria, José
São Lourenço vom Miradouro do Espigão aus.


UNSER FAZIT

São Lourenço ist eines der bekanntesten Fotomotive der Azoren. Vom Miradouro do Espigão hat man eine wunderschöne Aussicht auf die ganze Bucht. Ansonsten lädt São Lourenço zu einem ausgedehnten Spaziergang am Sandstrand ein.



Was gibt's in der Nähe?

  • Oberhalb von São Lourenço liegen zwei Aussichtspunkte. Zum weiter nördlich gelegenen Miradouro do Barreiro kann man über Steintreppen den Kraterrand erklimmen. Den Miradouro de São Lourenço (bzw. Miradouro do Espigão) erreicht man, wenn man der Straße Richtung Santo Espírito folgt. In der gleichen Richtung startet eine kurze Wanderung zu einem versteckten Wasserfall
  • Der zweitgrößte – aber auf keinen Fall große – Ort Santa Bárbara liegt knapp fünf Kilometer landeinwärts
*Werbung