Barreiro da Faneca

Diese rote Einöde ist ein ganz besonderes Erlebnis. image/svg+xmlSão MiguelSanta MariaSão JorgePicoFaialTerceiraGraciosaCorvoFlores

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Bei der Barreiro da Faneca handelt es sich um eine unter Naturschutz stehende Halbwüste im mittleren Norden auf der Azoreninsel Santa Maria
  • Die Halbwüste liegt recht abgeschieden und ist nicht übermäßig besucht. Bei unserem Besuch waren wir sogar die Einzigen. Mit dem Auto ist sie nicht so gut erreichbar, wie mit einem Roller

Icon SehenswertesSehenswertes

  • Das besondere ist der tiefrote Sand der dem Ort eine ganz besondere Stimmung verleiht und ihn fotografisch umwerfend macht. Die rote Sandfläche ist durchzogen von Wasserauswaschungen und gesäumt von Bäumen
  • Ein paar hundert Meter westlich liegt die kleine Kapelle Ermida de Nossa Senhora do Pilar


UNSER FAZIT

Für uns war diese rote Halbwüste Barreiro da Faneca das Highlight unseres Aufenthalts auf Santa Maria. Klare Empfehlung!



Was gibt's in der Nähe?

Westlich der Barreiro da Faneca liegt das kleine, abgeschieden liegende Fischerdörfchen Anjos. Nach Süden kommt man zum Ort São Pedro, während man in Richtung Osten der wunderschönen Kapelle Ermida de Nossa Senhora de Fátima einen Besuch abstatten sollte.



Lies auch Folgendes

*Werbung