Calp

Nichts als Deutsche in Spanien... image/svg+xmlMadridCabo de Gata-NíjarNíjarGranadaGuadixMálagaRondaSevillaSpanienPortugalAndorraFrankreichMarokkoAlgerienAtlantischerOzeanMittelmeerBalearenKanaren~750km südl.

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Calp ist definitiv ein Touri-Ort. Schon im Februar, wo alles andere an der Ostküste noch ausgestorben ist, tummeln sich hier alle europäischen Touristen, die man sich vorstellen kann
  • Es gibt 1000 Shoppingmöglichkeiten inklusive Shopping-Centrum und allen Supermarktketten des Landes
  • Von Wolkenkratzer- Hotels zugepfercht
  • Parken kein Problem solange man nicht allzu zentral ist
  • Gibt einen deutschen Bäcker, den wir allerdings nicht getestet haben

Icon SehenswertesSehenswertes

Unsere Lieblingsorte

  • Der kleine Stadtteil Maryvilla südlich des eigentlichen Zentrums liegt an einem Berghang und besteht hauptsächlich aus luxuriösen Bauten. Die Straßen schlängeln sich in Serpentinen den Hang hinauf. Vom Aussichtspunkt Mirador Monte Toix hat man schließlich einen unglaublichen Blick über Calp und den stadtüberragenden Felsen Penyal d’Ifac
  • Westlich von Maryvilla kann man die Ruinen eines ehemaligen Wachturms (Castellet de Calp) erbaut an Ort und aus Material des ehemaligen Castell de Calp besichtigen und die Aussicht auf die umliegende Mascarat Region genießen. Der Aufstieg erfordert besseres Schuhwerk und ist am Ende mit einem fest installierten Seil gesichert
  • Der Strand in der Bucht Cala les Urques liegt neben Maryvilla am Meer. Rote und gelbe Felsen umgeben die Bucht und Treppen führen dich bequem hinab zum Steinstrand. Ein Steg ins Meer hinein bietet klasse Fotomotive
  • Auf der anderen Seite wird Calp von einem riesigen Fels, dem Penyal d’Ifac, begrenzt. Das Gestein ragt 332 Meter aus dem Meer hinaus und ist heute ein Naturschutzgebiet. Unterhalb des Felsens führt eine kleine Promenade am Meer entlang die schöne Ausblicke auf das Gestein und die Bucht von Calp bietet

Weitere Inspirationen

  • Inmitten der Hotelbunker gibt es auf einem kleinen Hügel eine Altstadt mit verschlungenen Gässchen (nicht für Autos geeignet). Diese Abwechslung vom Hotel-Jungle außenrum lädt zum Flanieren und Essen ein
  • Die Baños de la Reina liegen am zentralen Strand unweit des Felsens Penyal d’Ifac. Eigentlich handelt es sich bei den Ruinen um eine ehemals römische, luxuriöse Enklave in der Salz gewonnen und Fische gezüchtet wurden. Nur etwa 25% der Gesamtfläche sind heute freigelegt. Im Laufe der Jahrhunderte bildete sich im Volk jedoch der Glauben es handele sich bei den Becken für die Fischzucht und –aufbewahrung um die ehemaligen Bäder einer maurischen Königin, was der Ausgrabung noch heute ihren Namen gibt
  • Geht man von den Baños de la Reina landeinwärts sieht man eine Wasserfläche, die „Les Salines“. Während heute dieses Becken nicht mehr zur Salzgewinnung genutzt wird, ist es unter anderem eine Heimat für Flamingos geworden

Icon Besondere AktivitätenBesondere Aktivitäten

Der Penyal d’Ifac wartet mit vielen verschiedenen Kletterrouten unterschiedlicher Schwierigkeit auf. Die Strecken sind teilweise extrem lang mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Gerade im Sommer bei hohen Temperaturen auf genügend Sonnenschutz und Wasser achten!

 

Calp Tipps und Sehenswürdigkeiten
Der Kletterfels von Calp

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Wer in Calp einen längeren Aufenthalt plant, kann ab Dénia (ca. 35km nördlich) auch einen Abstecher per Fähre nach Ibiza oder Formentera machen.



UNSER FAZIT

Der Ort hat im Vergleich zu Ähnlichen Touristenhochburgen der spanischen Ostküste zwar durchaus seine positiven Seiten, jedoch würden wir lediglich raten den Felsen, die Bäder und den Mirador Monte Toix mitzunehmen. Ansonsten ist der Ort eher Touristen zu empfehlen, die sich in einem hochtouristischen Ambiente wohlfühlen und sich nicht an dem doch teilweise recht hässlichen Stadtbild stören.



Was gibt's in der Nähe?

  • Valencia
  • Direkt an Calp angrenzend liegt das Gebirge Serra de Bèrnia i Ferrer, das tolle Wanderungen beheimatet. Tolle Aussichten inklusive
  • Parc Natural de la Serra Gelada
  • Nach Norden: Albufera und Valencia
  • Nach Süden: Alicante und las Salinas de Torrevieja


Lies auch Folgendes

*Werbung