Granada

Eine sehr vielfältige Stadt mit unglaublich tollen Sehenswürdigkeiten. Jedes Viertel bringt etwas anderes mit sich. image/svg+xmlMadridCabo de Gata-NíjarNíjarGranadaGuadixMálagaRondaSevillaSpanienPortugalAndorraFrankreichMarokkoAlgerienAtlantischerOzeanMittelmeerBalearenKanaren~750km südl.

Icon Gut zu WissenGut zu wissen

  • Granada hat ein komisches Klima. Oft hängen sich die Wolken fest und es ist dann sehr schwül, außerdem regnet es häufig
  • Die Stadt liegt relativ hoch auf 730 Metern über dem Meeresspiegel
  • Es herrscht ein sehr angenehmes Ambiente in der Stadt
  • Auch nachts fühlt man sich sehr sicher auf den Straßen
  • Granada wird leider nicht nur zur Saison von Touristenmassen heimgesucht
  • Man findet kostenlose Parkplätze auch in Zentrumsnähe. Am ehesten wirst Du um die Calle Sederos/Avenida de Andalucía fündig. Nur die weißen Parkplätze sind kostenlos und Du wirst einige Zeit suchen müssen

Icon SehenswertesSehenswertes

Unsere Lieblingsorte

  • Die Alhambra ist definitiv sehenswert! Aber denk daran unbedingt vorher zu RESERVIEREN. Sonst gibt es höchstens noch Tickets für einen Eintritt nach Einbruch der Dunkelheit. Außerhalb der Saison sollte es reichen die Tickets ein bis zwei Tage vor dem geplanten Besuch zu reservieren
  • Man kann vom Zentrum zu Fuß zur Alhambra gelangen. Es verkehren aber auch direkte Buslinien
  • Viele Teile der Alhambra sind auch kostenlos. Man kann auch ohne Eintritt zu zahlen bestimmt 2-3 Stunden in den unteren Gärten und verschieden, kleinen Museen verbringen. Die bekannten Highlights kosten aber natürlich
  • „Fluss-Viertel“ entlang der Straße Carrera del Darro (Río Darro): Ein wunderschönes Viertel am Fuß der Alhambra direkt am Fluss gelegen. Hierhin gelangt man, wenn man entweder von dem Plaza de Santa Ana den Fluss aufwärts folgt oder vom Ticketschalter der Alhambra den kleinen Weg in die Stadt hinunterläuft (wunderschöner Weg) und dann dem Fluss abwärts folgt
  • Das Viertel ist wirklich sehr idyllisch: Kleine Restaurants, einige Museen, eine Kirche und der Blick den grünen Berg hoch auf die Alhambra erwarten dich
  • Granada hat eine beeindruckende Kathedrale
  • Auch um die Kathedrale herum ist es sehr schön und toll zum Flanieren
  • Abends herrscht eine tolle Stimmung auf dem Platz vor der Kathedrale (Plaza de las Pasiegas). Auch hier gibt es einige Restaurants
  • Das Venedig-Viertel liegt um den Platz Placeta de la Seda. Einige kleine Gässchen sind hinter der Kathedrale versteckt, die uns total an Venedig erinnert haben. Die Gassen bestehen hauptsächlich aus Souvenir-Läden sind aber schön anzusehen
  • Das „Marrokko-Viertel“ ist um die Calle Calderería Vieja und die Calle Calderería nueva/unterer Teil vom Viertel Albaicín) am Hang gelegen, nahe dem Fluss-Viertel. Dort herrscht orientalischer Flair. Eigentlich ist das Viertel viel zu perfekt für das echte Marokko, aber trotzdem toll
  • Albaicín ist das älteste Viertel der Stadt und voller enger Gassen sowie kleiner Treppen. Unser Tipp für Albaicín: Der Mirador von San Nicolás (Ein toller Ausblick auf die Alhambra)

 

Weitere Inspirationen

  • In der Innenstadt (nahe der Kathedrale) gibt es unzählige Plätze.
  • Vor allem der „Plaza de Santa Ana“ ist sehr schön
  • Capilla Real (Königliches Mausoleum im hinteren Teil der Kathedrale)
  • Die Boutiquen in Granada sind sehr vielfältig und teuer, aber dafür kann man hier doch das eine oder andere besondere Stück erstehen
  • Der Jardín Botánico de la Universidad de Granada (Botanischer Garten) ist kostenlos, aber sehr klein. Wir würden ihn eher nur den absoluten Pflanzenfans empfehlen
  • Mezquita Mayor de Granada (Moschee): Man kann jedoch nur die Gärten besichtigen
  • Parque de las Ciencias (Wissenschaftsmuseum der interessanten Art)
  • Archäologisches Museum (mit interessantem Blick auf die Alhambra)
  • Corral de Carbón (sehr alter Hinterhof, Platz in einem Innenhof)
  • Casa de los tiros (Schönes altes, palastartiges Haus mit Museum)
  • Iglesia de Santo Domingo (schöne Kirche)
  • Real Monasterio de San Jerónimo (Kloster)
  • Basílica de San Juan de Dios (alte Kirche)

Icon FesteFeste

  • Fronleichnam: Besonders groß zelebriert (Theateraufführungen, Prozessionen)
  • Semana Santa (Osterwoche): Prozessionen, die religiöse Gegebenheiten nachstellen
  • Cruces de Mayo (Beginn Mai): Überall stehen mit Blumen geschmückte Kreuze und die Einheimischen legen bei ihnen besondere Handarbeiten ab. Alle tragen traditionelle Kleidung. Der Höhepunkt ist der Día de la Cruz. Tänze werden aufgeführt und jederman flaniert durch die Schauplätze

Icon Secluded Time TippSecluded Time Tipp

Achtung: Die Restaurants auf den großen Plätzen sind oft sehr teuer. Suche also lieber in kleineren Gassen, wie zum Beispiel im unteren Teil des Viertels Albaicín!



UNSER FAZIT

Granda ist eine unserer Lieblingsstädte in Spanien. Dort lohnt es sich wirklich mal einige Tage zu verbringen, um sich für alles ausreichend Zeit zu nehmen. Granada hat es sogar geschafft unser geliebtes Madrid an Schönheit zu übertrumpfen.



Was gibt's in der Nähe?

  • Sierra Nevada (Gebirge)
  • Etwas außerhalb vom Granada liegt ein weitere Naturpark (Parque Natural Sierra de Huétor)
  • Embalse de Quéntar: Naturpark mit Staudamm. Türkises Wasser fliest durch eine Schlucht mit vielen Bäumen. Gilt als Wochenends-Rückzugsort der Einheimischen


Lies auch Folgendes

*Werbung